Das machen wir

Das Schönste an der Jugendfeuerwehr ist, dass sie so flexibel ist. So steht im Wechsel jede Woche am Donnerstag entweder Sport oder Dienst auf dem Kalender. Dort wird euch alles rund um die Feuerwehr beigebracht. Dazu zählt natürlich auch das Löschen und der Umgang mit den Feuerwehrgeräten. Natürlich lernt ihr, wie man einen Notruf absetzt oder wie ein Feuer ensteht. Beim Sport stehen unterschiedliche Spiele auf dem Programm. Während des Jahres übt die Jugendfeuerwehr auch für den Bundeswettkampf der deutschen Jugendfeuerwehren. Dieser Wettkampf findet dann einmal im Jahr statt. Neben den Feuerwehrdiensten werden im Jahr aber auch viele andere Dinge gemacht. So nimmt die Jugendwehr am Umweltschutztag des Landkreises teil, fährt auf Zeltlager und zum Schwimmen, macht Orientierungsmärsche mit oder nimmt an Boßelwettkämpfen teil. Am besten überzeugst du dich selbst von den vielen unterschiedlichen Aktivitäten und kommst uns am nächsten Dienst einfach einmal besuchen. Frühestens mit 16 kannst du dann, wenn du möchtest, in die Einsatzabteilung der Feuerwehr wechseln.