Gefahrgutgruppe Nord

Viele gefährliche Stoffe und Güter werden über Schiene oder Straße transportiert und in Betrieben verarbeitet. Der Bau des Jade-Weser-Ports in Wilhelmshaven wird dazu beitragen, dass das Gefahrenpotenzial weiter steigt. Deshalb wurde 2009 die Gefahrgutgruppe Wangerland gegründet. Sie ist Teil des Gefahrgutzuges Friesland und rückt immer dann aus, wenn es in Betrieben oder auf Straßen zu Unfällen mit Gefahrstoffen gekommen ist.

Die Gefahrgutgruppe Wangerland besteht aus Mitgliedern verschiedener Feuerwehren der Gemeinde Wangerland. Die Arbeit in der Gefahrgutgruppe ist eine zusätzliche Belastung, die die Kameraden neben ihrem „normalen“ Feuerwehrdienst tun. Gruppenführer ist Eike Janßen aus Hohenkirchen. Als Stellvertreter steht ihm Michael Ostendorf aus Tettens zur Seite.

Jeweils am dritten Mittwoch im Monat treffen sich die Kameraden um den Umgang mit Sonderwerkzeugen, Auffangwannen, Chemikalienpumpen und verschiedenen Schutzanzügen zu üben. Als Fahrzeuge stehen das TLF aus Hohenkirchen sowie der MTW aus Minsen zur Verfügung. Außerdem können die Abrollbehälter Gefahrgut und Leckage, der RW2 sowie der Funkkommandowagen der FTZ Jever genutzt werden.